Rauhwollige Pommersche Landschaf

Rassebeschreibung

Das Rauhwollige Pommersche Landschaf ist ein mittelgroßes Schaf, dass aus den Küstengebieten der Ostsee, vor allem der Insel Rügen, stammt.

Eigenschaften: Die Wolle ist blau oder grau, die Lämmer werden mit schwarzer Wolle geboren. Die Rasse eignet sich besonders für die Landschaftspflege auf Sandböden oder feuchten Weiden. Kopf und Beine sind unbewollt.

Gemüt: Die Rauhwoller sind sehr genügsam. Gute Muttereigenschaften mit leichten Geburten.

Gefährdung: Nach dem 2. Weltkrieg verschwand die Rasse fast komplett. Nun steht sie auf der „roten Liste der bedrohten Tierrassen“. Mittlerweile gibt es wieder einige Züchter in ganz  Deutschland. Die Wolle der Tiere wird bei der Firma NORDWOLLE zu hochwertigen Jacken und Pullovern verarbeitet.

 

IMG-20181028-WA0007
DSC_0009
IMG-20181006-WA0000
DSC_0013 (1)
image0
image1
IMG-20181028-WA0007 DSC_0009 IMG-20181006-WA0000 DSC_0013 (1) image0 image1